Creating Raving Fans

Kunden und Interessenten zu begeisterten Fans zu machen und dabei gleichzeitig mit relevanten Informationen zu aktuellen Themen im Fuhrparkmanagement zu versorgen, das ist unser Ziel.

Unsere OpenFlex Produktpalette mit dem FlexLease als Alternative zum klassischen Leasing ist vor dem Hintergrund der Mobilitätswende in Deutschland so relevant wie nie.

Aber wie funktioniert das mit den begeisterten Fans?

Wenn es eine Sportart gibt, die dies in Deutschland perfektioniert hat, dann ist das Fußball.

Daher haben wir entschieden, unseren zweiten E-Mobility Solutions Day in einer der heiligen Stätten des Fußballs abzuhalten und Fuhrparkverantwortliche aller Branchen in die Commerzbank Arena nach Frankfurt eingeladen.

Die Resonanz war überwältigend! 53 Unternehmen mit insgesamt rund 46.000 Fahrzeugen im Fuhrpark haben sich angemeldet.

In seiner Key-Note verstand es Axel Hellmann, Mitglied des Vorstandes bei der Eintracht Frankfurt, die Faszination, mit der geschäftlichen Komponente und den Herausforderungen für die Zukunft zu verknüpfen. Anschließend erläuterte Sebastian Fruth von ARI die Relevanz unseres FlexLease Produkts, gerade vor dem Hintergrund der Debatte um Restwerte von E-Fahrzeugen. Das Interesse der Teilnehmer daran war so groß, dass sich die Diskussionen bis in die (verlängerte) Kaffeepause hineinzogen. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass die Elektrifizierungsrate der Teilnehmer laut Anmeldeliste bei rund 7% lag. So gab es einige Fuhrparks, welche sich schon intensiv mit dem Thema Elektrifizierung befasst haben, aber auch Verantwortliche, die die Gelegenheit dieser Plattform nutzten um sich zu informieren. Christian Heid, von der Kanzlei Voigt lieferte dann auch weiteren Input zu den rechtlichen Rahmenbedingungen, Stichwort „Arbeitgeberhaftung“. Zur allgemeinen Erheiterung trug im Anschluss Polizeihauptkommissar Markus Mertens (die „Fahrradcops“) bei, der Anhand realer Fälle die Gefahren von falsch verstandener E-Mobilität im Fuhrpark zeigte.

Den letzten Vortrag lieferte dann die EnBW AG, welche umfassend über die technischen Lösungen zur Umsetzung von Ladeinfrastruktur, aber auch Abrechnungslösungen informierte.

Das Highlight des Nachmittags bot eine Stadionführung durch die Arena und ein Besuch im Eintracht Museum, wo Matthias Thoma in einem kurzen Vortrag Fußballgeschichte zum Leben erweckte.

Beim gemeinsamen Abendessen konnten sich die Teilnehmer dann nochmals über das Thema E-Mobilität im Fuhrpark mit unseren Experten und untereinander austauschen.

Das tolle Echo (im Schnitt 4.5 Sterne in unserer Feedbackerhebung!) beweist es, wir haben es geschafft, mit dieser Veranstaltungsserie eine Plattform zu schaffen und uns ins Gespräch zu bringen.

P.S.: Wir planen bereits den nächsten E-Mobility Solutions Day!


Teilen: